Tag Archive for: agile Transformation

OKR as a contribution to more agility in the VUCA world

My own experience with OKR – When we started with OKR, I was skeptical. Another new wave? What a lot of effort! My attitude: I know what I have to do! In the past, I sometimes caught myself losing focus. What was still an A priority in the course of permanent change and what had become even more important in the meantime? Because it wasn’t clear, I sometimes put off important tasks, blanked them out until they caught up with me.

I am not Elon Musk

I am not Elon Musk. Or more accurately, we are not Elon Musk. That statement is harsh, seeing that a big vision is often only made possible by a big ego. Elon hardly needs real results for that either. He doesn’t need to be a good person or a good leader. He merely needs great ideas that can be combined with strong emotions and linked to a charismatic person, with seemingly unswerving belief in himself and his vision. But I am not Elon Musk. We don’t make promising technologies ourselves. We use them.

Transformation

Transformation or Change

Der kleine Unterschied, zwischen Changemanagement und agiler Transformation. Change und Transformation sind Synonyme? Weit gefehlt.

Durch Changemanagement wird die Raupe kein Schmetterling. Es besteht eine Notwendigkeit zur Veränderung, also bekommt die Raupe vielleicht Haare. Der nächste Change steht an und vielleicht bekommt die Raupe Streifen in Signalfarbe, um sich vor Fressfeinden zu schützen. Ein Change führt also von der Ausgangssituation A zu Punkt B, weitestgehend planbar.

Eine Transformation ist mehr. Die Raupe stirbt, um als Schmetterling aufzuerstehen. Ein Schmetterling wird nie wieder eine Raupe sein. Der Schmetterling ist ein ganzheitlich neues Wesen. Die Transformation ist vollkommen.

Changemanagement wird geplant und im Unternehmen verkündet und das manchmal rein auf die betriebswirtschaftlichen Ziele begrenzt, die mit dem Change verfolgt werden. Und dann ändert sich: nichts. Jedenfalls nicht bei den Mitarbeitenden. Sie arbeiten jetzt vielleicht anders, mehr oder weniger, aber der Mindset bliebt erhalten.